die macht des wortes

im urbeginne war das wort,
und das wort war schaffend bei gott,
und ein göttliches wesen war das wort.
(anfang des johannesevangelium)

  • das wort ist leichtflüchtig, vor allem in form des gedankens.
  • wenn gott = geist = idee und wenn diese idee „wirklichkeit“ (materiell) wird, dann hat die manifestierte form irdischen charakter.
  • ist auch das wort, der gedanke irdisch?
  • welche wirklichkeit berühren wir menschen, wenn wir denken?

wenn hier von denken gesprochen ist, dann ist nicht kreisen gemeint, nicht dieses immer wieder dasselbe denken. sondern es ist die gedankliche ausrichtung, das sich einem thema widmen, sich mit etwas auseinandersetzen, etwas zu verstehen versuchen gemeint.

  • kann denken auch meditation sein?
  • schafft denken selbst wirklichkeit?

„du kannst den geist nicht suchen, weil er der suchende ist. du kannst diesen geist nicht sehen, weil er der sehende ist. du kannst diesen geist nicht finden, weil er der findende ist. wenn du das verstehst, dann ist geist der verstehende. wenn du das nicht verstehst, ist geist das nichtverstehen. ob du es verstehst oder nicht, genau das ist geist.“
zitat: ken wilber

  • wenn denken wirklichkeitsschaffend ist, ist dann nicht alles wirklichkeit, was der mensch denkt?
  • sind wir menschen in diesem sinne nicht alle erschaffer?
  • und wenn dies so wäre, warum gehen wir mit dieser fähigkeit so matieriell, so profitorientiert und so gierig um?
  • warum erschaffen wir mit der schöpferkraft des denkens nicht eine welt die zum wohle aller ist?
  • und warum meinen die meisten menschen, das wort sei geplapper und ohne besondere kraft und wollen ihr eigenes leben nicht gestalten, nicht frei sein, nicht göttlich sein?

nur der mensch, der seine gedanken und seine worte als wirklichkeit nimmt, kann tatsächlich sein leben ändern, kann selbst entscheiden, kann einen eigenen weg gehen, kann sich entwickeln. die worte sind himmelsboten, weil sie uns menschen für die weite der freiheit öffnen.

und die freiheit ist grenzenlos und ebenso die wirklichkeit und die wahrheit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.